Tutorial: Zum ersten mal Sterne fotografieren (mit Kitobjektiv), worauf muss ich achten? (Anfänger)

Jaaa, mein erstes Mal Milchstraße … Mit dem Kitobjektiv (18mm, f3,5, ISO 5000, 15sek.)

Tutorial für Anfänger

Hey, in diesem Tutorial möchte ich dir dabei helfen die Sterne zu fotografieren. Ich werde versuchen es so einfach wie möglich zu halten, falls du noch Tipps oder anregungen hast, schreib einfach in die Kommentare. Also dann, los geht’s:

Was brauche ich um Sterne zu fotografieren?

  • Eine DSLR- bzw. Spiegelreflexkamera
  • Ein Objektiv, hier verwende ich das mitgelieferte Kitobjektiv 18-55mm
  • Ein Stativ
  • Einen klaren Himmel
  • Einen vollen Akku

In welcher Reihenfolge gehe ich vor? (kurze Übersicht, Erläuterung unten)

  1. Du wählst Einstellungen um die Sterne zu fotografieren
  2. Du fokussierst die Kamera auf die Sterne
  3. Du suchst dir den gewünschten Bildausschnitt aus und richtest die Kamera aus
  4. Du machst coole Fotos 😀

 

So, jetzt beschreibe ich die einzelnen Punkte ausführlicher. Die Liste unten ist sehr ausführlich, lass dich aber nicht von der Länge abschrecken. Denn nachdem du es ein paar Mal gemacht hast, brauchst du höchstens noch die 4 Punkte oben ;).

 

1 – Einstellungen mit Kitobjektiv

  • Stelle den Fokus auf Manuell im Kameramenü oder am Objektiv
  • Stelle das Speicherformat auf RAW
  • Stelle den Weißabgleich auf Tungsten, Kunstlicht, Glühbirne oder auf etwa 3200K (Wie die Einstellung heißt oder aussieht ist unterschiedlich, du kannst den Weißabgleich zur Not auch später in Lightroom ändern. Trotzdem ist es einfacher wenn man jetzt schon in etwa das gewünschte Ergebnis bekommt.)
  • Stelle die Blende auf 3,5
  • Stelle die Brennweite des Objektives auf 18mm
  • Nutze eine Belichtungsdauer von etwa 15 Sekunden
  • Und nutze einen ISO-wert von 1600

2 – Auf die Sterne fokussieren

  • Wechsel als erstes in den Liveview Modus der Kamera (mach ihn Später wieder aus um Akku zu sparen)
  • jetzt suche dir am Himmel einen möglichst hellen Stern und fange ihn etwa in der Mitte deines Liveviews ein
  • nachdem du das gemacht hast zoome soweit es geht im Liveview rein und achte dabei darauf, dass der Stern noch im Liveview zu sehen ist
  • jetzt drehe einfach den Fokusring am Objektiv bis der Stern ein kleiner schöner Punkt geworden ist.

3 – Such dir eine schöne Bildkomposition aus

  • Such dir einfach etwas schönes zum fotografieren aus. Achte am Anfang darauf, dass dein Motiv ein paar meter von dir entfernt ist, damit es schön scharf wird.
  • Richte deine Kamera auf deinem Stativ aus und achte darauf, dass alles Stabil steht, und achte darauf dass deine Kamera nicht vom Wind verwackelt wird.

4 – Mach coole Fotos

  • Nutze einen Funk- oder Kabelauslöser, falls du keinen hast kannst du auch die Selbstauslösefunktion deiner Kamera nutzen (Mit mindestens 2 sek. Vorlaufzeit). Nutze dies damit du deine Kamera beim auslösen nicht verwackelst.
  • Spiele mit der Belichtungszeit rum. Es kann sein dass 15 Sekunden zu kurz sind und das Bild zu dunkel wird. Erhöhe die Belichtungszeit um das Bild heller zu machen, sei aber vorsichtig, denn wenn du die Belichtungszeit zu weit erhöhst können die Sterne zu Strichen werden, da sich die Erde dreht (jaaa das hat einen Einfluss auf unsere Fotos^^). Also, falls du die Belichtungszeit erhöhst, checke danach die Bilder auf der Kamera ab. (Zoome hierfür soweit es geht ins Bild.)
  • Falls du die Belichtungszeit schon so hoch wie möglich gestellt hast, deine Bilder aber noch zu dunkel sind, dann probiere den ISO höher zu drehen. Ein höherer ISO-Wert macht dein Bild heller, allerdings nimmt auch das Bildrauschen erheblich zu. Ob das noch vertretbar ist, hängt vom Sensor und vom Kameramodell ab. Einfach ausprobieren.

Ich hoffe das Tutorial hat dir geholfen und deine ersten Sternenbilder sind besser geworden als meine^^.

Viel Spaß und Erfolg!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.