Stürmischer Sonnenuntergang am Dümmer

Mit dem Tokina 11-16 mm aufgenommen. Ich hab die Flares leider erst raus bekommen als die Sonne aus dem Bild war.

Eigentlich sollte es ja gewittern und schlimm stürmen. Tat es aber zum Glück nicht^^ . Beziehungsweise hat es nicht gewittert, es war aber wirklich sehr stürmisch. Nichtsdestotrotz sind wirschön zum Dümmer gefahren und haben ein paar coole Bilder gemacht. Wir haben Verlaufsfilter benutzt, damit der Himmel nicht ausbrennt und das hat ja auch ganz anständig geklappt. Das einzige das mich immer an der Kombination aus Tokina und Verlaufsfilter von Cokin stört ist einfach dass ab etwa 13 mm (und kleiner) der Rand vom Verlaufsfilter sichtbar wird. Hier bin ich bei 14mm und alles ist gut. Noch viel schlimmer wird der Effekt bei ND-Filtern da diese noch kürzer sind. Damit ich diese voll nutzen kann, müsste ich etwa 100€ mehr bezahlen um auf die nächst größere Größe zu wechseln, das hab ich aber nicht eingesehen.

Naja viel Spaß beim Fotografieren!

Fujifilm X-T100 ? Gedankengang zum Kauf

Ich bin in letzter Zeit (3 Tage^^) am überlegen ob ich mir die neue Fujifilm X-T100 kaufen soll. Ob ich sie brauche? Nein.

Aber folgendes spricht einfach dafür:

  • Ich möchte eine kleine Kamera haben die ich „mal-eben-schnell-mitnehmen“ kann, da ist mir meine augenblickliche Ausrüstung einfach viel zu groß.
  • Die wirklich schönen JPG’s. Ich habe in letzter Zeit immer weniger Lust meine Kamera nach dem fotografieren an den PC anzuschließen und Lightroom etc. zu öffnen.
  • Der Preis. Ich konnte die X-T100 schon öfter für um die 400 € auf  Ebay finden
  • Systemkamera: Die funktionen die die X-T100 hat (Augenfokus, Szenenerkennung, Größe usw.) fühlen sich einfach wie ein richtiges Upgrade an
  • Die Menge an Fuji Objektiven. Möchte ich nämlich irgendwann einmal von Nikon DX auf FX umsteigen sind die meisten meiner Objektive wertlos geworden.

Aber wäre es da nicht logischer mir eine gebrauchte Sony RX 100 zu kaufen? Oder es einfach sein lassen und meine D5300 + 35mm mitnehmen? Ich denke die Antwort wäre „JA“. Ich kann mich aber leider einfach nicht entscheiden.

Dumm im Wald

Nikon D5300, 35mm, f8, 1/100 sek., und ISO 400

Joa wir sind am 04.03.18 mal ausnahmsweise in den Wald gegangen (was wir jetzt auch öfter vorhaben), um Tennis zu spielen.

Okay, nur n Spaß, natürlich waren wir da um zu fotografieren^^. Ja sehr lustig.

Wir waren paar Stunden unterwegs, und kamen dann auf dem Rückweg an diesem verdammt coolen Stein vorbei, den ich aufm Hinweg total übersehen habe. Das Licht war an sich garnicht mal so cool, im Gegensatz zum Stein und dem Weg der sich im Hintergrund davon schlängelt.

„Dumm im Wald“ weiterlesen

Fast erfroren

Hab mich morgens vor der Arbeit kurzfristig dazu entschieden beim Dümmer Fotos zu machen. Es waren – 12 Grad und Windgeschwindigkeiten von etwa 50-70 km/h. Schnell genug um meine Kamera mit Stativ umzuwerfen. Leider.

Aufgrund des starken Windes hab ich es nur n paar Minuten ausgehalten. Es hat sich aber definitiv gelohnt 🙂

 

Viel Spaß beim fotografieren!

Eiskalte Nacht

Joa, hab mich Abends nach dem Bremen Spiel auf dem Heimweg dazu entschieden noch n cooles Foto zu machen. Wie man sieht ^^.

Die Straße wurde vom Mond hell erleuchtet und musste in der Nachbearbeitung noch weitaus dunkler gemacht werden. Damits halt n bisschen natürlicher aussieht.

Viel Spaß beim fotografieren!

Tutorial: Was sind Darkframes / Wie mache ich Darkframes

Das ist eins meiner Darkframes, ich habe es überbelichtet um das Sensorrauschen sichtbarer zu machen

Was sind Darkframes und wann werden sie gebraucht?

Darkframes sind wie ihr Name schon sagt dunkle/schwarze Bilder. Sie werden in der Astrofotografie gebraucht um das Sensorrauschen in der Nachbearbeitung zu verringern. Stichwort Stacking.

„Tutorial: Was sind Darkframes / Wie mache ich Darkframes“ weiterlesen

Tutorial: Belichtungszeit um Sterne zu fotografieren – die 500er Regel

Hey!

Ab und an, und grade am Anfang der Sternenfotografie kann es passieren, dass die Sterne zu Strichen werden. Ärgerlich ist das vor allem dann, wenn man es auf der Kamera nicht bemerkt und dann am nächsten Morgen enttäuscht feststellen muss, dass die Bilder nichts geworden sind. Das liegt dann leider meist daran, dass die Belichtungszeit zu lang ist. Allerdings möchte man auch möglichst lange belichten um den ISO-Wert so niedrig wie möglich zu halten. Also wie finden wir heraus wie lange wir maximal belichten können? Genau, mit der 500er Regel.

„Tutorial: Belichtungszeit um Sterne zu fotografieren – die 500er Regel“ weiterlesen

Fototag: An der Nordsee in Neuharlingersiel

*alle Fotos wurden mit der Nikon d5300 und Tokina 11-16 f2,8 geschossen 

Hey, letztes Wochenende bin ich mit nem Kumpel nach Neuharlingersiel an die Nordsee gefahren um ein paar coole Fotos zu machen. Der Himmel sollte eigentlich den ganzen Tag über klar und blau sein, tja, das war er aber nicht.

„Fototag: An der Nordsee in Neuharlingersiel“ weiterlesen